Lage

Das markante Gebäude der Theodor-Heuss-Schule befindet sich mitten im Kölner Stadtteil Sülz.

Wegen seiner verkehrsgünstigen Lage zwischen Zülpicher Straße, Sülzgürtel und Luxemburger Straße ist es mit verschiedenen Bus- und Bahnlinien leicht zu erreichen.

Die Haltestelle ,,Euskirchener Straße" der Linie 13 ist zwei Gehminuten von der Schule entfernt, die Haltestelle "Zülpicher Straße/Gürtel" der Linien 9 und 13 fünf Gehminuten.

 

THR-Gebaeude Frontansicht 1

         THR-Gebaeude Frontansicht 2

                       Das Schulgebäude der THR aus Sicht der Euskirchener Straße

 

THR-Gebaeude Eingang

         THR-Gebaeude Sporthalle

               Der Haupteingang zur Schule                                                               Die Sporthalle

 

THR-Gebaeude Foyer

Das Foyer

 

Geschichte der THR

Unsere Schule blickt auf eine lange Geschichte zurück.

Als die Kölner Stadtverwaltung nach dem Zweiten Weltkrieg beschloss, im Südwesten der Stadt eine weitere Mittelschule einzurichten, wählte man das Gebäude der 1922 erbauten Volksschule Euskirchener Straße, das im Krieg durch Bomben fast völlig zerstört worden war. Nach dem Wiederaufbau galt es als das modernste Kölner Schulgebäude und am 18. April 1950 konnte der Unterricht mit zwei Anfangsklassen für je 50 Jungen aufgenommen werden.

Die große Nachfrage nach der Schulform ,,Realschule" - so wurde die alte preußische Mittelschule umbenannt - führte bereits 1951 dazu, dass auch zwei Anfangsklassen für Mädchen innerhalb der Sülzer Realschule eingerichtet wurden.

Die Zahl der Schüler nahm im Laufe der Jahre so stark zu, dass zeitweise 2000 Schüler an einem Tage das Schulgebäude in Schichtunterricht nutzten, d.h. es fand ein wöchentlicher Wechsel von Vor- und Nachmittagsunterricht statt.

1955 wurde der Mädchenzweig eine eigenständige Realschule, die allerdings bis 1967 im selben Gebäude wie die Jungenrealschule blieb.

Zum Schuljahr 1974/75 führte man die Koedukation ein und unterrichtete Mädchen und Jungen in einer der Parallelklassen gemeinsam. Wenige Jahre später gab es nur noch gemischte Klassen.

1978 erhielt die Städtische Realschule Euskirchener Straße den Namen Theodor-Heuss-Schule und brachte damit zum Ausdruck, welchen Werten sie sich verpflichtet fühlt.

Vom Schuljahr 1999/2000 an wurde unsere Schule von Grund auf saniert und modernisiert. In dieser Zeit fand der Unterricht in einem leer stehenden Schulgebäude in der Zülpicher Straße statt. Die lang ersehnte Heimkehr in unser ,,Stammhaus" im Dezember 2002 und die Einweihung feierten wir im Frühjahr 2003 in festlichem Rahmen mit Vertretern der Stadt und mit einem Tag der offenen Tür, an dem wir mit einer Vielfalt von Aktionen unsere neue alte Schule präsentierten.

Heute ist die Schule mit ca. 400 SchülerInnenn aus vielen verschiedenen Ländern und Kulturen fester Bestandteil der Sülzer Schullandschaft. Viele unserer SchülerInnen kommen aus weiter entfernt gelegenen Stadtteilen, so dass das Einzugsgebiet sehr weit gestreut ist.

Die Zusammensetzung unserer Schülerschaft hat sich zu einer zunehmend heterogenen, multikulturellen Schulgemeinschaft entwickelt.

Mit modernen pädagogischen Konzepten zu Unterricht, gebundenem Ganztag und Inklusion ist die Schule für die Zukunft gerüstet. Gemeinsam gestalten Schülerinnen und Schüler, Eltern und LehrerInnen das Schulleben getreu unserem Leitgedanken „Miteinander lernen, miteinander leben“.

Um den gewachsenen Ansprüchen des Ganztagsunterrichts auch räumlich zu begegnen, beginnen im ersten Halbjahr 2016 die Arbeiten an unserem Neubau. Dieser wird entlang des Gürtels auf dem Gelände des derzeitigen Fahrradhofes und dem ehemaligen Schulgarten entstehen und bietet Platz für eine Mensa, Gruppen- und Arbeitsräume sowie Aufenthaltsräume.

 

Die Volksschule in Suelz 1924

Die Volksschule in Sülz 1924

Geschichte der Theodor-Heuss-Realschule in der Übersicht

1922 Bau der Volksschule Euskirchener Straße.
1942, 1944 Durch zwei Bombenanschläge wurde die Schule zu einem Drittel zerstört. Da auch die Turnhalle zerstört wurde, fand bis 1950 kaum Sportunterricht statt.
18.04.1950 Gründung der Realschule Köln-Sülz, mit zwei Anfangsklassen (100 Schüler ). Zu dieser Zeit waren drei Schulen im Haus (ev.Volksschule, kath.Volksschule und die Realschule. Insgesamt 1600 Schüler !!! sowie ein Kindergarten.
28.09.1950 Feierliche Einweihung durch Rektor Münch (Volksschule) in der Sport- und Festhalle. Erster Rektor der Realschule wird Herr Josef Wertz.
1951 120 Jungen und 93 Mädchen werden in die Realschule aufgenommen (5 Klassen).
1952 213 Schüler haben die Aufnahmeprüfung bestanden.
1957/1958 Schüler werden im Schichtunterricht, wöchentlich im Wechsel vor- und nachmittags unterrichtet. Eltern sind empört über diese Lernsituation.
1962 Ein 1-geschössiger Neubau wird genehmigt, er ist schon jetzt zu klein!!! Die Mädchenklassen siedeln in die neu errichtete Elsa-Brändström-Realschule über.
1963 Renovierung des Schulgebäudes.
1965 Herr Bast wird Nachfolger von Schuldirektor Wertz.
1966/1967 Kurzschuljahre
Ostern- Dez. 1967 Wegen Umbauarbeiten wird die RS Severinsvall als Gastschule aufgenommen.

Änderung der Benennung der Klassenfolge (5-10)

1968/1969 11 Klassen der Hauptschule Mommsenstraße werden wegen Platzmangel in die Realschule verlegt. Die Schule erhält völlig neues Mobiliar
01.08.1974 Herr Hanns-Dietger Heer wird neuer Schulleiter
2. Hälfte der 70er-Jahre Schüleraustausch mit der Haling-Manor High-School.
26.02.1976 Erste Schulsitzung an Weiberfastnacht
05.07.1975 25-Jahr-Feier der Städtischen Realschule für Jungen
1975 Umbenennung der Schule in Theodor-Heuss-Realschule
1976 Beginn der Koedukation an der Realschule
04.07.1977 Gründung des Fördervereins
1995 Beginn des Projektes "Zeitzeugen"
Sommer 1999 Auslagerung in die Zülpicher Straße 194
Febr. 2000 Beginn der Bauarbeiten im Zuge der Generalsierung der THR
31.07.2001 Verabschiedung von Hanns-Dietger Heer
01.08.2001 Marie-Luise Benner-Bear wird neue Schulleiterin
Dez. 2002 Wiedereinzug in die renovierte Schule
16.05.2003 Offizielle Einweihung der Schule nach der Generalsanierung

Tag der Offenen Tür

25.09.2010 Schulfest aus Anlass des 60jährigen Jubiläums
31.07.2011 Verabschiedung von Frau Benner-Baer
01.08.2011 Herr Gathmann wird neuer Schulleiter
Nov. 2014 Herr Achtergarde wird kommissarischer Schulleiter
Jan. 2017 Herr Achtergarde wird offizieller Schulleiter
Aug. 2017 Herr Arslan wird stellvertretender Schulleiter

Nach Oben